© ADAC MX Masters/Steve BauerschmidtKen Roczen ist bald im TV zu sehen

WildOnes - Junge Helden

Ken Roczen als Extremsportler im TV

Ken Roczen ist ab diesem Jahr regelmäßig in der Dokutainment-Sendung "WildOnes - Junge Helden" zu sehen.

Der MX2-Weltmeister von 2011 Ken Roczen geht neue Wege. Ab diesem Frühjahr ist der ehemalige Förderpilot der ADAC Stiftung Sport regelmäßig im Fernsehen zu sehen. ProSieben FUN und Red Bull Media House produzieren gemeinsam das Dokutainment-Format "WildOnes - Junge Helden". Begleitet werden fünf Extremsportler hautnah und exklusiv.

Der Zuschauer nimmt sowohl am Privatleben als auch bei den Wettkämpfen der Ausnahmetalente teil. Neben Motocrosser Ken Roczen wagen auch Freeskier Bene Mayr, Wakeboarder Dominik Gührs, Kitesurferin Susi Mai und Freerunner Jason Paul den ungewöhnlichen Sprung ins Fernsehen.

Der 18-jährige Deutsche Ken Roczen wurde 2006 und 2007 durch die ADAC Stiftung Sport gefördert und sicherte sich 2006 den Titel im ADAC MX Junior Cup. 2008 gewann er den ADAC MX Youngster Cup und in den darauffolgenden Jahren zweimal den Titel des ADAC MX Masters-Champions (2009, 2010). Gemeinsam mit Max Nagl und Marcus Schiffer schrieb Roczen 2012 Motocross-Geschichte. Zum ersten Mal seit 66 Jahren und damit zum ersten Mal in der Geschichte des Motocross of Nations (MXoN) sicherte sich das Team Deutschland die begehrte Chamberlain-Trophy und wurde Motocross-Mannschaftsweltmeister.

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC MX Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder