© ADAC MX Masters/Steve BauerschmidtSpannendes Finale in Holzgerlingen

8. Runde des ADAC MX Masters in Holzgerlingen / Baden-Württemberg

Spannendes Finale in Holzgerlingen

Die achte Runde des ADAC MX Masters findet vom 14.-16. September in Holzgerlingen statt.

Nach dem begeisternden Herzschlagfinale 2011 findet vom 14. bis 16. September das letzte Rennen der Saison des ADAC MX Masters erneut auf dem Holzgerlinger Schützenbühlring statt. Damit ist die KFV Kalteneck bereits zum achten Mal Gastgeber für das ADAC MX Masters und zählt zu den wenigen Clubs, die seit Beginn der Serie im Jahre 2005 ununterbrochen als Veranstalter mit im Boot sind. Ausgetragen werden Mitte September die Endläufe in der ADAC MX Masters-Klasse, dem ADAC MX Youngster Cup und dem ADAC MX Junior Cup. Letzterer wird noch einmal richtig spannend.

Der Meister im ADAC MX Masters steht seit der siebten Runde im niederländischen Emmen bereits fest. Marcus Schiffer (Silent Sport Suzuki) wird aber erst in Holzgerlingen offiziell mit dem Titel "Internationaler Deutscher Motocross-Meister" gekürt. Auch wenn die Meisterschaft im Masters vergeben ist, durch einen frei auffahrenden Champion Marcus Schiffer und die Ankündigung der WM-Spitzenpiloten Xavier Boog (Kawasaki Racing Team Pfeil) und Max Nagl (KTM Racing Team), dürfte für interessante Rennen gesorgt sein. Beide wollen sich in der Meisterschaftswertung verbessern. Der Langzeitverletzte Max Nagl: "Ein Top-Fünf Platz ist noch drin".

Im ADAC MX Youngster Cup konnte sich Jeremy Seewer (Rockstar Energy Suzuki Europe) ebenso den Titel vorzeitig sichern. Dafür erwartet die Zuschauer im ADAC MX Junior Cup ein spannendes Finale. Die fünf Top-Platzierten der Gesamttabelle können ganz oben auf das Siegertreppchen und damit den Gesamtsieg einfahren. Bislang führt der Niederländer Davy Pootjes mit einem hauchdünnen Vorsprung von vier Zählern auf seinen Landsmann Bas Vaessen (Mefo Sport Racing Team). Auch der Däne Glen Meier (4Racing), der Deutsch-Taiwanese Brian Hsu (Rockstar Energy Suzuki Europe) und der Lette Tomass Sileika (Motorsports RT) haben noch Chancen auf den Titel. Für Hsu wäre es die zweite Meisterschaft für diese Saison. Im bulgarischen Sevlivo wurde der 14-Jährige Motocross-Weltmeister in der 85-ccm-Klasse.

Holzgerlingen optimal vorbereitet

"Unsere Vorbereitungen liegen im Zeitplan", so der Presseverantwortliche Manfred Deubert von der KFV Kalteneck. "Insbesondere an der neuen Wellensektion haben wir einige Feinarbeiten vorgenommen und auch eine neue vergrößerte Helferbox aufgebaut." Damit nähern sich die Streckenarbeiten nach intensiver Vorarbeit ihrem Ende, so dass für Fahrer und Zuschauer wieder optimale Bedingungen geschaffen sind.

Akrobatik in der Luft

Beim Motocross in Holzgerlingen lohnt es sich, den Blick auch mal von der Rennstrecke weg schweifen zu lassen. Und zwar in den Himmel! Denn am Sonntag um die Mittagszeit wird - sofern die Bedingungen es zulassen - Matthias Dolderer sein Können mit einem unlimited freestyle Kunstflug unter Beweis stellen. Der Tannheimer ist Red Bull Air Race Pilot, Aerobatic Champion und Deutscher Meister.

Auch das weitere Rahmenprogramm lässt sich sehen. Die Zuschauer können sich auf Party im Festzelt mit den Bands "Madison Bow" und "Crazy-Crocodile" freuen - sie stehen für Motocross-Parties vom Feinsten! Aber nicht nur auf der Rennstrecke und im Festzelt wird es wieder heiß her gehen, sondern auch rund um die Strecke wird für die ganze Familie wieder einiges geboten. Dazu zählen unter anderem der kostenlose Suzuki-ADAC-Young-Generation-Quad Parcours, die Hüpfburg des ADAC Unfallschutz, der freie Zugang zum Fahrerlager und die Autogrammstunde mit den Stars. Während der ganzen Veranstaltung wird es wieder eine umfangreiche Bewirtung im großen Festzelt und an den Verpflegungsständen rund um die Motocross-Strecke geben. Campen ist übrigens kostenlos möglich. Außerdem sind Eintrittskarten im Vorverkauf über die Website der KFV Kalteneck günstiger zu erwerben.

Erfolg verpflichtet

Ein Hattrick gelang der KFV Kalteneck Holzgerlingen im Vorjahr. Zum dritten Mal in Folge wurde der Verein 2011 mit den Titeln "Bester Veranstalter" und bereits zum vierten Mal als "Beste Strecke" ausgezeichnet. Das Gelände am nördlichen Rand des Naturparks Schönbuch zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb rund 20 Kilometer südwestlich von Stuttgart bietet die perfekte Kulisse für spannenden Motorsport. Neben der ADAC MX Masters-Serie war die KFV in den 80er und 90er Jahren schon mehrfach Gastgeber für Motocross-Weltmeisterschaftsläufe (Solo und Seitenwagen). Reinhard Böhler wurde dort beispielsweise 1980 Weltmeister in der Seitenwagenklasse.

ADAC MX Masters Web-TV

Auch 2012 wird das ADAC MX Masters über Web-TV ausgestrahlt. In Zusammenarbeit mit der Storz Medienfabrik GmbH präsentiert der ADAC das MTrax Magazin mit den Aufnahmen von den Rennen auf www.adac-mx-masters.de, auf der Web-TV-Plattform www.motorradonline.tv sowie auf www.crossmagazin.de, www.motoxmag.mpora.de und www.motocross-aktuell.de.

Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC MX Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder