© ADAC MX Masters/Steve BauerschmidtAuch der Traditionskurs von Bielstein ist wieder im Kalender

Zwei neue Rennstrecken im Kalender

Termine für das ADAC MX Masters 2016 stehen fest

Saisonstart der ADAC Motocross-Serie im April 2016 in Fürstlich Drehna. ADAC MX Masters Finale im September in Holzgerlingen.

Die Termine sind festgezurrt: Das ADAC MX Masters wird auch im kommenden Jahr an acht Rennwochenenden das Können der besten Motocross-Fahrer präsentieren. Traditionell werden die ersten beiden Wertungsläufe in Europas beliebtester Motocross-Serie beim MSC Fürstlich Drehna in der Niederlausitz ausgetragen. Am 9. und 10. April drehen die Piloten auf dem 1,65 Kilometer langen und tiefsandigen Kurs "Rund um den Mühlenberg" ihre Runden. Die beiden Rennen in Brandenburg dienen den auch in der Weltmeisterschaft engagierten Piloten aus dem ADAC MX Masters als Vorbereitung für den Motocross Grand-Prix in Valkenswaard/Niederlande, am darauffolgenden Wochenende.

Nach dem Auftakt in Drehna folgen zwei internationale Rennen. Am 23. und 24. April findet der erste Tourstopp im Ausland beim MAC Lichtenvoorde in den Niederlanden statt. Insbesondere die Sandspezialisten dürften sich auf den Abstecher in die Provinz Gelderland in der Grenzregion bei Emmerich am Rhein freuen. Spannend wird es auch am 21. und 22. Mai, wenn das ADAC MX Masters nach fünfjähriger Abstinenz wieder auf die Strecke des MCC Möggers bei Bregenz in Österreich zurückkehrt. Ein spektakulärer Steilhang und mehrere enge Kurven sowie 14 Sprünge machen aus dem Parcours in der Region Leiblachtal eine Mutprobe.

Am 11. und 12. Juni geht es zurück nach Deutschland und nach Baden-Württemberg. Der MSC Eiserne Hand richtet das Rennen in Aichwald aus. Drei Wochen später steht der Wettkampf beim MSC Bielstein am 2. und 3. Juli an. Auf dem Traditionskurs in Nordrhein-Westfalen wurden bereits 26 Weltmeisterschaften ausgetragen. Mit dem folgenden Ausflug in den Norden zum MCE Tensfeld in Schleswig-Holstein wird bereits die heiße Phase der Saison eingeläutet. Ab dem 16. Juli verwandelt das ADAC MX Masters zwei Tage lang die Region um den tiefsandigen Kurs zum Motocross-Mekka.

Am vorletzten Stopp sind die Starter am 20. und 21. August wieder in Baden-Württemberg gefordert und versuchen sich mit einem guten Ergebnis bei dem Event in Gaildorf in eine optimale Ausgangslage für das Finale zu bringen. Dabei werden mit Sicherheit viele Erinnerungen an die vergangene Saison wach, immerhin wurden auf der 1,7 Kilometer langen Lehmbodenstrecke beim letzten Rennwochenende 2015 die Motocross-Champions gekrönt.

Der Schlussakkord wird am 17. und 18. September auf dem Parcours des KfV Kalteneck gesetzt: Es ist die Rückkehr auf die Anlage in Holzgerlingen (Baden-Württemberg), nachdem im vergangenen Jahr aufgrund von Modernisierungsarbeiten dort nicht gefahren werden konnte.

Das ADAC MX Masters tritt bei allen acht Veranstaltungen zusammen mit dem ADAC MX Youngster Cup an. Der ADAC MX Junior Cup ist mit Ausnahme der Veranstaltungen in Bielstein und Tensfeld sechs Mal am Start.

Ab dem 01. Dezember 2015 ist die Einschreibung für das ADAC MX Masters 2016 auf der Website www.adac.de/mx-masters möglich. Profis können sich im Hauptfeld des ADAC MX Masters ebenso einschreiben wie Privatfahrer, für die es eine eigene Wertung gibt. Im ADAC MX Junior Cup können junge Piloten bis einschließlich 15 Jahren an der Rennserie mit einer Zweitakt-85er-Maschine teilnehmen und sich in dem hochklassigen Feld weiterentwickeln.


Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
News - ADAC MX Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder