Ben Seibel beim Schnupperkurs der ADAC MX Academy Foto: ADAC MX Academy
Ben Seibel beim Schnupperkurs der ADAC MX Academy Foto: ADAC MX Academy

ADAC MX Academy Frankenthal: Talent Ben Seibel

Seit einem Besuch der ADAC MX Academy in Frankenthal ist Ben Seibel begeisterter Motocrosser

Ben Seibel hat sich schon als kleiner Junge immer für Motorräder interessiert.

Der erste Kontakt zu einem Zweirad mit Stollenreifen entstand auf einer Motorradmesse. Danach hat der Junior irgendwann mitbekommen, dass der ADAC in Form der ADAC MX Academy Schnupperkurse für Motocross-Einsteiger im Alter von 7 - 12 Jahren anbietet. "Von da an hat uns Ben immer wieder gedrängt, ihn zu einem Schnupperkurs anzumelden", berichtet Werner Seibel von der Hartnäckigkeit seines Sohnes.

2015 war es dann endlich soweit: Ben wurde von seinen Eltern zum Schnupperkurs am Stützpunkt Frankenthal angemeldet und der Motocross-Virus bekam erneut Gelegenheit, sich endgültig im Kopf des damals 12-Jährigen festzusetzen. "Ben war sofort Feuer und Flamme und wollte unbedingt weitermachen", erzählt sein Vater. Es folgte die Mitgliedschaft im AMC Frankenthal und im kommenden Herbst wurde schließlich die erste eigene Maschine in Form einer KTM 85 SX angeschafft.

Nur ein Jahr später nahm Ben zum ersten Mal an einem Rennen teil und schnupperte beim Clubrennen des AMC Frankenthal erstmals Rennluft. Ein Gaststart beim MSR Rennen in Frankenthal folgte. Im Oktober dann der Aufstieg in die nächst höhere Hubraumklasse: eine 125er fand den Weg in die heimische Garage.

"Besonders gut gefällt mir beim Motocross die Geschwindigkeit und die großen Sprünge", erzählt Ben von seiner Begeisterung für den Offroad-Sport. "Auch die Whips und der Sound des Motors sind einfach klasse!"

Fit hält sich der Teenager mit Triathlon- und Fitness-Training, mehrmals die Woche. Um die Fähigkeiten auf dem Motorrad zu verbessern, werden zudem auch regelmäßig Lehrgänge mit professionellen MX-Trainern besucht. Ein Aufwand der sich offensichtlich lohnt, denn 2017 feierte Ben bereits den Sieg in der Hobby-Klasse beim Clubrennen des AMC Frankenthal. Gaststarts im Südwestcup folgten und dieses Jahr war der Schüler bereits fest eingeschriebener Starter in der Amateur-Rennserie. Beim Rennen in Walldorf am 7. Juli konnte Ben mit den Rängen 12 und 14 seine ersten Punkte in der Meisterschaft erzielen.

"Das war natürlich ein toller Erfolg für mich", freut sich Seibel. "Für nächste Saison steht dann der Wechsel auf eine 250 ccm 4-Takt-Maschine auf dem Plan." Damit hat Ben sich klare und realistische Ziele gesetzt und eifert mit viel Trainings-Fleiß seinen Vorbildern Ken Roczen und Dennis Ullrich nach.

Saison 2019