Ben-Mark Blessmann ist Fan von Ken Roczen Foto: ADAC MX Academy
Ben-Mark Blessmann ist Fan von Ken Roczen Foto: ADAC MX Academy

MX Academy Fürstenwalde: Talent Ben-Mark Blessmann

ADAC MX Academy

Ben-Mark Blessmann nahm letztes Jahr an einem Schnupperkurs der ADAC MX Academy powered by KTM teil. Seitdem ist er begeisterter Motocrosser.

Infiziert wurde Ben-Mark Blessmann mit dem Motocross-Virus im Juni 2017. Damals nahm er im Alter von 11 Jahren an einem Schnupperkurs der ADAC MX Academy in Fürstenwalde teil und war sofort Feuer und Flamme für den Offroadsport auf einem Zweirad. Vierrad-Erfahrung hatte der Schüler zu diesem Zeitpunkt allerdings schon reichlich gesammelt. Auf dem weitläufigen Reiterhof seines Vaters Rico Blessmann-Müller fuhr der Filius nämlich schon im zarten Alter von fünf Jahren mit einem Kinderquad durch die Gegend. Gas geben und bremsen waren daher keine neue Herausforderung für den geübten Quadfahrer und so brummte er beim Schnupperkurs entsprechend zügig auf der KTM 65 SX der ADAC MX Academy durch den Übungsparcours.

So gut, dass sich Papa Rico und seine Lebensgefährtin Janine Hachmann kurz darauf entschlossen eine eigene Maschine für Ben anzuschaffen. Mit der gebrauchten 85er KTM drehte der Youngster von da an fast täglich auf dem heimischen Gelände seine Trainingsrunden und verbesserte seine Fähigkeiten auf dem Motorrad schnell und sicher.

Folglich war das erste Rennen am 30. September 2017 eigentlich nur ein logischer Schritt. Beim Enduro Kids Cups des ADAC Berlin-Brandenburg machte Ben-Mark seine erste Erfahrung in Sachen Rennsport und zeigte gleich beim seinem Debüt während der Veranstaltung des MSC Hörlitz e.V. eine solide Leistung.

Die Erfolge des fleißigen Schülers blieben auch beim ADAC Berlin Brandenburg nicht unbemerkt und so durfte Ben-Mark im Dezember 2017 die Auszeichnung als bester Nachwuchsfahrer der MX Academy Stützpunkt Fürstenwalde entgegennehmen.

Für die Saison 2018 wurde im Hause Blessmann eine nagelneue KTM 85 SX angeschafft, mit der Ben-Mark wieder die Kids-Klasse des Enduro Cups Berlin Brandenburg bestreiten wird. Die einstündigen Rennen sind die ideale Herausforderung für den 12-Jährigen, bescheinigt ihm sein Vater doch kein wilder Draufgänger zu sein, sondern trotz seiner Jugend schon wohlüberlegt an den Rennsport heranzugehen. "Ben-Mark fährt sehr überlegt und hat ein wirklich gutes Balancegefühl", erklärt Rico Blessmann-Müller. "Eine gute Fahrtechnik ist uns sehr wichtig, denn dann kommt das Tempo ganz automatisch."

Ein Wechsel ins Motocross Lager ist trotz der derzeitigen Begeisterung für die Endurorennen alles andere als ausgeschlossen, schließlich ist Ben-Mark großer Fan von Ken Roczen und verfolgt die Karriere des deutschen Ausnahmetalents ganz genau. "Kenny ist ein super Typ und einer der besten Motocross Piloten der ganzen Welt", freut sich Ben-Mark über seinen erfolgreichen Landsmann. "Er hat auch mal klein angefangen und hat es bis in die Supercross Weltmeisterschaft in die USA geschafft. Sportlich ist er mein großes Vorbild und ich möchte gerne mal ähnlich gut fahren wie er."

Saison 2019