© ADAC / Steve BauerschmidtDer Österreicher Lukas Neurauter hat sich in Bielstein die Pole Position gesichert

WM-Star Courtney Duncan freut sich über Quali-Sieg im Ladies Cup

Poleposition für Neurauter in Bielstein

Platz 15 für Lokalmatador Lukas Platt im ADAC MX Youngster Cup-Qualifying. Tscheche Martin Krc überzeugt mit Bestzeit bei den Youngstern.

Beste Wetterbedingungen beim vierten Stopp des ADAC MX Masters im nordrheinwestfälischen Bielstein. Bei angenehmen 16 Grad kämpften am Samstag 80 ADAC MX Youngster Cup- und 66 ADAC MX Masters-Piloten aus rund 20 Nationen um die jeweils 40 begehrten Startplätze am Rennsonntag. Bei den Big Boys machte vor allem der Österreicher Lukas Neurauter (21, Cofain Racing Team, KTM) von sich reden. Mit einer Zeit von 1:48:394 Minuten war er rund zwei Sekunden schneller als der Belgier Jeremy Delince (26, KMP Honda Racing Team), womit er sich die Poleposition für die Wertungsläufe in der Königsklasse sicherte. „Die Strecke ist technisch sehr schwierig, da man nur schwer in einen konstanten Rhythmus kommt, aber ich bin ganz begeistert von dem Engagement des Vereins, die hier für die Umgestaltung des Tracks ganze Arbeit geleistet haben. Ich bin sehr zufrieden mit mir heute, das war ein harter, aber spannender Kampf gegen die Konkurrenz, die von hinten zeitweise ganz schön Druck gemacht hat“, kommentierte der gelernte Zimmermann sein Resultat vom Qualifikationstraining. Für Neurauter war es bereits der zweite Qualifying-Sieg in dieser Saison. Beim ADAC MX Masters-Event in Jauer hatte er schon einmal als Erster am Samstag brilliert. Drittschnellster war der Tscheche Filip Neugebauer (20, Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil), die viertbeste Zeit fuhr der Belgier Jeffrey Dewulf (25, Motorshop Desmet-KTM) ein. Tabellenerster Dennis Ullrich (23, KTM Sarholz Racing Team) wurde Fünfter.

ADAC MX Youngster Cup

Im ADAC MX Youngster Cup überzeugte der Tscheche Martin Krc (21, Sturm Racing Team, KTM) vor seinem französischen Rivalen Adrien Malaval (19, Diga Procross Team, Husqvarna) und seinem Landsmann Jakub Teresak (18 / CZE, KTM). Der 21-Jährige, der mit einer Top-Zeit von 1:51:325 Minuten Schnellster war, machte zuletzt beim dritten ADAC MX Masters-Event in Mölln als Tagesdritter von sich reden und freute sich sichtlich, dass er nun erneut ein gutes Ergebnis erreichen konnte. „Die Strecke hier in Bielstein ist genau mein Ding, weil wir in meiner Heimat Tschechien ähnliche Tracks haben, auf denen ich mindestens ein- bis zweimal die Woche trainiere. Von daher fühle ich mich hier total wohl, was sich wiederum sehr positiv auf meine Leistung ausgewirkt hat“, erklärte der Pilot des Sturm Racing Teams. Ebenfalls glücklich zeigte sich auch Lokalmatador Lukas Platt (20, DW Racing Team, KTM). Der Tischlergeselle aus Mönchengladbach wohnt rund 100 Kilometer von der Strecke entfernt und ist seit vier Jahren beim MSC Drabenderhöhe-Bielstein Vereinsmitglied. „Dieses Rennwochenende ist für mich ein ganz besonderes, da meine ganze Familie zur Unterstützung hier ist. Mein Ziel ist es, unter die Top 15 zu kommen, von daher ist mein Platz 15 in der Quali schon mal ein vielversprechender Anfang“, sagte der 20-Jährige, der in der Meisterschaftstabelle derzeit auf Rang zwölf rangiert und Führender der Deutschen Meisterschaft in der 250ccm-Klasse ist.

Ladies Cup

Anstelle des ADAC MX Junior Cup wurde im Rahmen des ADAC MX Masters in Bielstein eine Runde des Ladies Cup ausgerichtet. Zum Qualifying traten 29 Fahrerinnen aus sieben Nationen an, darunter einige WM-Stars wie beispielsweise die momentane Spitzenreiterin Courtney Duncan aus Neuseeland, Nicky van Wordragen aus den Niederlanden sowie die deutschen WMGrößen Larissa Papenmeier und Kim Irmgartz. Das Qualifikationstraining entschied am Ende Courtney Duncan für sich. Die aus Dunedin stammende Erfolgspilotin setzte sich mit rund 2,5 Sekunden Vorsprung vor der momentan WM-Fünften Larissa Papenmeier durch. Dritte wurde die Niederländerin Nicky van Wordragen, die derzeit Sechste in der WMX ist. „Der Track ist ziemlich tough, was ich aber super finde, da ich die Veranstaltung hier als gute Übung für die Weltmeisterschaft sehe. Wir sind hier jede Menge Mädels und haben richtig viel Spaß. Das genieße ich sehr“, meinte die 20-jährige Neuseeländerin.

Programm

Der MSC Drabenderhöhe-Bielstein ist seit 2015 als Veranstalter des ADAC MX Masters mit dabei. An der Vorbereitung des diesjährigen Events waren rund 200 freiwillige Helfer beteiligt, die nicht nur dabei mithalfen, einige Passagen der Strecke komplett neu zu gestalten, sondern die auch das Vereinsgelände für das Motocross-Festival perfekt präparierten. Bereits am Samstag erwartete die Zuschauer somit zusätzlich zur Action auf der Rennstrecke ein buntes Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene. Für Kids wurde die ADAC Unfallschutzhüpfburg und der Suzuki Quadparcours aufgebaut, am Abend soll zudem noch die Aftershowparty „Rock am Waldkurs Open Air“ für jede Menge Stimmung unter den Besuchern sorgen. Am Sonntag findet von 12.15 bis 12.45 Uhr am ADAC Truck eine Autogrammstunde mit den Top-Stars der Szene statt. Tabellenführer Dennis Ullrich, der Zweitplatzierte Jens Getteman, der australische WM-Pilot Hunter Lawrence sowie die WM-Pilotin Larissa Papenmeier werden eine halbe Stunde lang Poster signieren und für Fotos zur Verfügung stehen. Das Ticket kostet für die Sonntagsbesucher 16 Euro, Jugendliche von zwölf bis 15 Jahren zahlen die Hälfte. Kinder und Teenager bis zwölf Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.


Seite empfehlen

Sie möchten folgende Seite weiterempfehlen?
Poleposition für Neurauter in Bielstein - News - ADAC MX Masters
Dann nutzen Sie einfach dieses Formular:

* Pflichtfelder